Gemeinden Baden-Württemberg

ver.di Baden-Württemberg fordert eine solide Finanzierung von …

ver.di Baden-Württemberg fordert eine solide Finanzierung von Städten, Gemeinden und Landkreisen .

Die Corona-Krise hat die Kommunen auch finanziell erheblich belastet: Die Einnahmen aus Steuern und Gebühren gehen zurück, insbesondere die Gewerbesteuer bricht ein. Zugleich steigen die Ausgaben erheblich an. Das Krisenbewältigungspaket der Bundesregierung hatte die Kommunen im letzten Jahr zwar entlastet. Für 2021 und die kommenden Jahre muss das aber fortgesetzt werden, um die Daseinsvorsorge in der Pandemie zu stärken und für die Zukunft abzusichern. Deshalb hat ver.di Baden-Württemberg in dieser Woche vor vielen Rathäusern im Land mit symbolischen Aktionen auf die Unterfinanzierung der Städte, Gemeinden und Landkreise hingewiesen. In einem Aufruf fordern Beschäftigtenvertretungen und ver.di die Landesregierung auf, die Kommunen im zweiten Pandemie-Jahr nicht im Regen stehenzulassen. Der Appell wird von Personalräten der gesamten kommunalen Familie überall im Land unterstützt und wurde stellvertretend von drei unterschiedlichen Personalräten in jedem der sieben ver.di Bezirke unterzeichnet.

Ein Video der Aktionen findet Ihr hier